Merkblatt Bestattung

Neben dem menschlichen Leid zieht der Todesfall immer auch eine Reihe von organisatorischen Fragen nach sich. Mit diesem Dokument gehen wir kurz auf wichtige Aspekte ein. Wichtig für Sie: In vielen Bereichen können wir Ihnen organisatorische Arbeiten abnehmen. – Zögern Sie nicht, uns anzurufen. Wir helfen Ihnen gerne!

Arzt benachrichtigen

Benachrichtigen Sie bei einem Todesfall zu Hause den Arzt. Er wird die notwendigen Dokumente ausstellen. Im Spital oder im Heim wird der Todesschein durch die Verwaltung ausgestellt. Bringen Sie in diesem Fall wenn möglich Familienbüchlein und Niederlassungsbewilligung mit. Beim Tod durch Unfall oder Suizid muss die Polizei beigezogen werden.

Angehörige benachrichtigen

Es gehört zu den schwierigsten Aufgaben, Todesnachrichten zu übermitteln. Je nach Situation ist es angebracht, die Nachricht persönlich zu überbringen. Wenn es Ihnen schwer fällt, andere zu benachrichtigen, dann bitten Sie Freunde/Verwandte, Ihnen dabei zu helfen. Auch Arbeitgeber, Vereine, Geschäftspartner etc. sollen informiert werden. Später dann auch Versicherungen, Krankenkasse etc.

Zivilstandsamt/Bestattungsamt

 Den Todesfall müssen Sie in der Regel innerhalb von zwei Tagen dem Zivilstandsamt des Sterbeortes melden. Folgende Unterlagen werden benötigt:


• Personalausweis
• Familienbüchlein
• Totenschein
• Pass bei AusländerInnen

Bestattungen festlegen

Erdbestattungen und Kremation müssen festgelegt werden, ebenso der Bestattungsort und die Art des Grabes (z.B. Familiengrab, Reihengrab, Gemeinschaftsgrab). Bei einer öffentlichen Bestattung werden gemeinsam mit dem Pfarrer und dem Bestattungsdienst die Termine und der gewünschte Rahmen festgelegt. Eventuell bestehen hier konkrete Verfügungen/Wünsche des Verstorbenen, die es zu respektieren gilt.

Leidzirkular

Jemand muss eine Adressliste zusammenstellen, Texte für Trauerkarten/Traueranzeigen formulieren, Druck und Versand organisieren. – Auch hier helfen wir Ihnen mit Rat und Tat (z.B. eigener Printservice mit Trauerkarten).

Bestattungsfeier

Besprechen Sie Ihre Vorstellung über den Ablauf der Bestattungen mit dem Pfarrer. Hier ein paar Stichworte dazu: Ist ein Lebenslauf gewünscht? Ein spezielles Ritual? Musik? Blumen? Ansprachen? Treffen sich die Angehörigen anschliessend zu einem Imbiss?

Verdankungen

 Verdanken Sie nach der Bestattung die Anteilnahme, Beileidsbezeugungen, Spenden etc. in geeigneter Form (z.B. Inserat, Karte, Briefe).


Merkblatt als pdf ausdrucken – hier klicken